Etwas wichtges vorweg:

 

Damit der Aufenthalt Ihrer Kinder eine runde Sache wird, bitte folgendes den Kindern nicht mitgeben:

1.. „Ruf gleich an, wenn du angekommen bist.“ –gibt totalen Stress, weil dies meistens nicht sofort möglich ist. Viele Kinder haben mitunter ein schlechtes Gewissen,  wenn sie es im Tagestrubel vergessen und dann Abends vor dem Einschlafen wieder daran denken.

2..„Ich weiß gar nicht, wie ich die Zeit ohne dich überstehen soll.“ Das kann oft schlimmes Heimweh erzeugen und den Kindern wird es dadurch nur schwerer gemacht, einen Aufenthalt oder die  Klassenfahrt zu genießen.

3..Einmal ohne Eltern unterwegs zu sein trägt dazu bei das Ihre Kinder wieder eine weitere Sprosse zum Erwachsensein erklimmen können. Damit geben Sie Ihren Kindern eine wichtige Unterstützung .

Übrigens wichtige Wertschätzung für Begleitpersonen ist nicht der Satz:

 "Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub."- der meist witzig gemeint ist,  aber oft nicht so verstanden wird. Sondern ein großes Dankeschön, denn Pädagogen opfern nicht nur im Vorfeld von Klassenreisen oder Ferienfreizeiten für Kinder, viel eigene Zeit, sondern sie sind auch während eines Aufenthaltes besonders stark beansprucht und nehmen viel Verantwortung auf sich.

Telefonnummern für Ihre Planung

Telefonnummern für Ihre Planung (15,7 KiB)

Was sollte eingepackt werden?

Packliste für den Aufenthalt (12,5 KiB)

Brauche ich eine Reiserücktrittversicherung?

Eine Reiserücktrittversicherung macht nicht immer Sinn, bei kürzeren Gruppenfahrten kann z.B. der mögliche Ausfallbetrag schon vorher als Reiseanzahlung eingesammelt werden.

Sollte eine Reise Länger als zwei oder drei Tage dauern, könnte sich dies schon anders verhalten. Einen nicht repräsentativen Versicherungsvergleich, kann man sich über diesen Link ansehen:

REISERÜCKTRITTVERSICHERUNGEN FÜR GRUPPEN!